17.03.2020

Anwaltliche Beratung in Zeiten des Coronavirus

„Um die Dynamik zu verlangsamen, müssen wir die Möglichkeiten des Virus, sich im alltäglichen Kontakt der Menschen miteinander auszubreiten, verringern. Und dazu brauchen wir jeden einzelnen Bürger, der bereit ist, seinen Alltag anzupassen“, sagte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn am 9. März 2020 in der Bundespressekonferenz zur aktuellen Lage des Coronavirus.

Um dieser Anregung zu folgen, werde ich ab sofort Beratungsgespräche nur noch per Telefon führen. Hierdurch möchte auch ich einen kleinen Beitrag leisten, um die Ausbreitung des Virus in Deutschland zu verlangsamen. Meine Mandanten sollen vor unnötigen Risiken geschützt werden.

 

Zum Ablauf der Mandatsbearbeitung:

  1. Sie rufen in meiner Kanzlei unter 0521/64647 an und teilen dem Sekretariat Ihr Anliegen in kurzen Worten mit.

  2. IdR. noch am selben Arbeitstag rufe ich Sie zurück, erläutere die Mandatsbedingungen und vereinbare mit Ihnen einen Telefontermin in den nächsten Tagen von ca. 30 – 60 Minuten. Wir besprechen, welche Unterlagen (z.B. Testamente, Schreiben des Gerichts) Sie mir vorab per Mail, Fax oder Brief übersenden sollten. Diese Dokumente überprüfe ich eingehend vor unserem Beratungstelefonat.

  3. Im Beratungstelefonat teilen Sie mir Ihre Wünsche und Fragen mit. Hierzu erhalten Sie von mir klare Antworten, die auch ein juristischer Laie versteht.

  4. Den wesentlichen Inhalt des Beratungstelefonats fasse ich in einer Aktennotiz zusammen und leite diese Ihnen per Mail oder als Brief zu. Hierdurch wird höchste Beratungsqualität sicher gestellt. Falls Sie Fragen zur Aktennotiz haben, können Sie mich jederzeit anrufen.

  5. Im Anschluss daran besprechen wir, welche weiteren Schritte zur Durchsetzung oder Abwehr von erbrechtlichen Ansprüche notwendig sind.

  6. Hiervon ausgehend bereite ich dann die erforderlichen Unterlagen und Schriftsätze im Entwurf vor und leite Ihnen diese mit der Bitte um Rückruf zu. In einem weiteren Telefonat erläutere ich den Inhalt der Dokumente und Schriftsätze und beantworte Ihre Fragen.







← zurück


Topaktuell

Fachanwalt für Erbrecht Stephan Konrad in Focus und Capital

Eintrag vom: 02.06.2020
Rechtsanwalt Stephan Konrad wurde als einer der besten Erbrechtler in der soeben erschienenen Ausgabe 06/2020 der Zeitschrift Capital benannt. → mehr


Diese Website nutzt Cookies, um die bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Informationen