Kosten

Allgemein

Erstberatung:

Für eine Erstberatung berechnen wir in der Regel 250,00 € zzgl. einer Auslagenpauschale von 20,00 € sowie der gesetzlichen Umsatzsteuer, derzeit 321,30 €.

Wird die Angelegenheit innerhalb eines Zeitraumes von 2 Jahren weitergeführt, wird die Erstberatungsgebühr auf die dann entstehenden Gebühren angerechnet.

Außergerichtliche Beratung und Vertretung (über eine Erstberatung hinausgehend)

Grundsätzlich kommen folgende Varianten von Honorarvereinbarungen in Betracht:

  • Abrechnung nach RVG (Rechtsanwaltsvergütungsgesetz) abhängig vom Streitwert
  • Pauschalhonorar nach Vereinbarung
  • Stundenhonorar zwischen 150,00 €/Std und 300,00 €/Std zzgl. Auslagenpauschale von 20,00 € sowie der gesetzlichen Umsatzsteuer, abhängig von Wert und Umfang der Beratung bzw. Vertretung
  • Testamentsvollstreckung nach der Empfehlung des Deutschen Notarvereins (4,0 % des Nachlasses bis 250.000,00 €, 3,0 % des Nachlasses bis 500.000,00 €, 2,5 % des Nachlasses bis 2.500.000,00 €, 2,0 % des Nachlasses bis 5.000.000,00 € , 1,5 % des Nachlasses über 5.000.000,00 € ) und individueller Vereinbarung
  • Mediation Stundenhonorar (siehe Stundenhonorar)Vor- und Nachbereitung wird ebenfalls auf Stundenbasis abgerechnet.
  • Gerichtliche Verfahren Wenn nichts ausdrücklich (schriftlich) vereinbart ist, gilt das RVG. Auch die zur außergerichtlichen Beratung aufgeführten Honorarvereinbarungen können geschlossen werden, jedoch dürfen diese vereinbarten Gebühren nicht unterhalb der Gebühren des RVG liegen.

    Gewerblicher Rechtsschutz

    Gerichtliche Verfahren
    Hier gelten die oben aufgeführten Grundsätze.

    Topaktuell

    Anwaltliche Beratung in Zeiten des Coronavirus

    Eintrag vom: 17.03.2020
    „Um die Dynamik zu verlangsamen, müssen wir die Möglichkeiten des Virus, sich im alltäglichen Kontakt der Menschen miteinander auszubreiten, verringern. Und dazu brauchen wir jeden einzelnen Bürger, der bereit ist, seinen Alltag anzupassen“, sagte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn am 9. März 2020 in der Bundespressekonferenz zur aktuellen Lage des Coronavirus. Um dieser Anregung zu folgen, werde ich ab sofort Beratungsgespräche nur noch per Telefon führen. Hierdurch möchte auch ich einen kleinen Beitrag leisten, um die Ausbreitung des Virus in Deutschland zu verlangsamen. Meine Mandanten sollen vor unnötigen Risiken geschützt werden.   → mehr


    Diese Website nutzt Cookies, um die bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Informationen